Käthe-Kollwitz-Schule - Berufskolleg der StädteRegion Aachen
KKS Aachen

Käthe-Kollwitz-Schule, Berufskolleg der StädteRegion Aachen

Herzlich willkommen auf unserer Homepage!

 

 

Am Samstag, den 03.02.2018 von 9.00 bis 14.00 Uhr infromieren wir im Rahmens eines Informationstags über das breite Bildungsangebot unseres Hauses. Neben vielen Veranstaltungen, die über die einzelnen Vollzeitbildungsgänge informieren, finden hier auch Einzelberatungen statt.

Darüberhinaus werden für folgende Bildungsgänge noch zusätzliche Abendtermine angeboten:

15.01.18

  Fachoberschule für Gesundheit und Soziales (19:00 Uhr)

17.01.18 Berufsfachschule für Ernährungs- und Versorgungsmanagement (BF1 Typ I und BF2 Typ II) (19:00 Uhr)
18.01.18

  Zweijährige Höhere Berufsfachschule für Gesundheit und Soziales (19:00 Uhr)

18.01.18

  Fachschule für Heilerziehungspflege (praxisintegrierte Ausbildung) (19:00 Uhr)

 

Auch an diesen Terminen findet im Anschluss an die Veranstaltung Einzelberatung statt. Wir freuen uns, wenn Sie vorbeischauen.
mehr Information finden Sie hier

Praxisintegrierte Ausbildung Heilerziehungspflege zum neuen Schuljahr.

Zum Schuljahr 2018/19 wird die KKS (Käthe-Kollwitz-Schule, Berufskolleg der StädteRegion Aachen) neben der bewährten dreijährigen schulischen Ausbildung zur/zum HeilerziehungspflegerIn (2 Jahre Vollzeitschule + 1 Jahr Berufspraktikum) eine praxisintegrierte Heilerziehungspflegeausbildung anbieten:

Von Anfang an werden Theorie und Praxis, durch die praktische Arbeit in einer Einrichtung der Behindertenhilfe, eng miteinander verknüpft. An 2,5 Tagen in der Woche arbeiten unsere Studierenden  über die gesamte dreijährige Ausbildungszeit in Einrichtungen mit Menschen mit Behinderung und sammeln praktische Erfahrung. Um Fachwissen und weitere Kompetenzen zu erwerben, stehen die anderen 2,5 Tage in der Woche für den schulischen Teil der Ausbildung zur Verfügung. Angeboten werden zudem einige wenige schulische Blockveranstaltungen.

Besonders interessant an der praxisintegrierten Ausbildung ist der finanzielle Aspekt. Es erfolgt eine Bezahlung während der gesamten dreijährigen Ausbildungszeit, da der/die Studierende den Einrichtungen der Behindertenhilfe auch außerhalb der schulischen Ausbildung als Arbeitskraft zur Verfügung steht. Die Höhe der Vergütung ist mit dem jeweiligen Träger auszuhandeln, richtet sich nach der Stundenzahl und orientiert sich in der Regel am Tariflohn.

Interessenten sollten beachten, dass die Einrichtungen ab Oktober 2017 mit Auswahlgesprächen für die praxisintegrierte Heilerziehungspflegeausbildung 2018/19 beginnen. Ein Vertrag mit einer Einrichtung ist eine Voraussetzung, um die Ausbildung zum 01.08.18 antreten zu können. Als zweite Voraussetzung ist ein Schulplatz notwendig, für den sich alle Interessierten im Anmeldezeitraum: 03.02.18 – 02.03.18 an der KKS bewerben müssen.

Bei Fragen rund um Einrichtungen, Ausbildungsinhalte und zum Bewerbungsverfahren, können Sie uns per Mail unter: Hep-integriert.at.kks-aachen.de erreichen. Eine Infoveranstaltung findet am 03.02.18 (Infotag an der KKS) statt.

Wichtig: Wer sich also im nächsten Schuljahr für die praxisintegrierte Heilerziehungspflegeausbildung bewerben möchte,  muss sich jetzt!!! um einen Vertrag in einer Einrichtung der Behindertenhilfe bemühen.

Fachtag: Sprachbildung und sprachsensibler Unterricht in der Praxis des Berufskollegs

Wenn doch bloß die Sprachprobleme in meinem Unterricht nicht wären!

Das ist ein oft gehörter Ausruf von Lehrkräften. Sprachlernen in den Fächer? Ist das nicht die Aufgabe des Deutschunterrichts? Muss ich jetzt auch noch Deutsch unterrichten? Diese Fragen stellen Fachlehrkräfte. Eine weitere Frage schließt sich an: Wie soll ich das machen, wenn ich dafür nicht ausgebildet bin?

Auf all diese Fragen erhalten Sie praxisnahe Antworten im Rahmen des Gastvortrags mit eingebundenen Workshop-Phasen durch Prof. J. Leisen. Lesen Sie hier mehr



Fachtag Sprachbildung und Sprachsensibler Unterricht in der Praxis des Berufskollegs

Erfahren Sie hier mehr zum Gastvortrag (mit eingebundenen Workshop-Phasen) von Prof. J. Leisen.

Käthe-Kollwitz-Schule ist BUG-Schule

Landesprogramm Bildung und Gesundheit

Wir nehmen seit 2014 am Landesprogramm Bildung und Gesundheit teil.
BUG-Schulen setzen im Prozess der Schulentwicklung besondere Schwerpunkte im Bereich der Gesundheitsförderung und gesundheitlichen Prävention und verfolgen das Ziel, die Qualität von Schulgesundheit und schulischer Bildung nachhaltig zu entwickeln. Für unsere Schule also ein wichtiger und konsequenter Schritt auf dem Weg als gute gesunde Schule.

Certqua
Erasmus Plus
IHK Aachen

Käthe-Kollwitz-Schule  |  Berufskolleg der StädteRegion Aachen  |  Bayernallee 6  |  52066 Aachen  |  Tel. 0241 60 94 50  |  Fax 0241 60 45 48  |